Volksbegehren gegen CETA - auch im Stadtbereich Weißenhorn höchst erfolgreich

Am Samstag, 16.07.2016, fand die bayernweite Unterschriftenaktion für ein Volksbegehren gegen CETA statt. Dieses Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU ist bereits fertig verhandelt und steht kurz vor der Ratifizierung. Um diese zu verhindern startete am 13.07.2016 die o. g. Unterschriftenaktion. Zumal ein Pro-Entscheid des EU-Parlamentes als Blaupause für TTIP dienen würde und deshalb unbedingt verhindert werden muss.

Auch im Stadtbereich von Weißenhorn wurde von Krimi Dornach und Anton Weitmann ein Infostand mit der Möglichkeit zur Eintragung abgehalten. Durch wohlfundierte Kernaussagen ist es den Beiden gelungen, innerhalb von 2 Stunden 80 Wähler zur Eintragung zu bewegen. Dazu als Vergleich die Zahlen aus dem weiteren Bereich Ulm/Neu-Ulm:

Senden: 237
Neu-Ulm: 202
Elchingen: 190
Hirschstraße: 24
Weißenhorn: 80

Gemessen an der Bevölkerungszahl und der Größe der Stadt Weißenhorn also ein sensationelles Ergebnis. Herzlichen Dank an die beiden unermüdlichen Sammler! Auch ihr Ergebnis trug zum großartigen Erfolg der Aktion in ganz Bayern bei!

Ortsgruppe Weißenhorn-Pfaffenhofen

Ulrich Hoffmann, Stadtrat Weißenhorn, Vorsitzender

Klaus Vidal, Pfaffenhofen - Erbishofen, stv. Vorsitzender

Krimhilde Dornach, Weißenhorn, Beisitzerin

Susanne Kuderna-Demuth, Weißenhorn, Beisitzerin

Sabine Snehotta, Stadträtin Weißenhorn, Beisitzerin

Jürgen Kohler, Weißenhorn, Beisitzer

Thomas Schwarzer, Weißenhorn, Beisitzer