Mehr Rat ins Rathaus – gerne auch jung!

Die amtierenden Stadträte der Liste ÖDP/AB/Grüne stellen sich neu auf und haben dabei vor allem die im Blick, die sich berechtigterweise um ihre Zukunft sorgen. Unter der Devise „global denken und lokal handeln“ soll freitags nicht nur demonstriert, sondern kommunal Verantwortung übernommen werden.

Dafür biete die anstehende Stadtratswahl am 15. März 2020 auch in Illertissen gute Gelegenheit. Die Liste ÖDP/AB/Grüne öffnet sich daher insbesondere für all die Bürgerinnen und Bürger, ob jung oder älter, die keine halben Sachen und keine Zugeständnisse beim Klimaschutz, beim Flächenverbrauch, bei der Energie- und Verkehrswende, beim Schutz des Wassers, des Bodens und der Artenvielfalt sowie bei allen anstehenden Gegenwartsaufgaben eingehen wollen. Ökologie als tragende Säule auch kommunaler Entscheidungen sowie der Umbau der Kommune hin zu einer Gemeinwohlgemeinde sind, so Helga Sonntag, Rita Schmitt und Rüdiger Stahl, auf ihrer politischen Agenda ganz oben. Die kommunale Ebene braucht bürgerschaftliche Beteiligung, sowohl innerhalb der repräsentativen Demokratie wie auch direktdemokratisch. Wirksame Instrumente dafür seien unter anderem mehr direkte Beteiligung durch Bürgerantrag und Bürgerhaushalt. Dafür stehe die Liste ÖDP/AB/Grüne. Weitergehende Fragen beantworten die Stadträte gerne persönlich bei entsprechender Kontaktaufnahme.


Die ÖDP Neu-Ulm verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen