Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Stadtspaziergang zu markanten Orten und Themen der Stadtentwicklung

Die ÖDP-Ortsgruppe in Weißenhorn lädt am Samstag, den 07. März 2020 um 14 Uhr zu einem Stadtspaziergang durch Weißenhorn ein. Den roten Faden gibt dabei das „Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept“ kurz ISEK vor. Treffpunkt ist der Nepomuk-Brunnen am Hauptplatz.

Susanne Kuderna-Demuth, die Vorsitzende der Weißenhorner Ortsgruppe der ÖDP, und Ulrich Hoffmann, Vorsitzender der ÖDP-Stadtratsfraktion laden gemeinsam mit den Kandidatinnen und Kandidaten der ÖDP zur Stadtratswahl alle Interessierten zu einem thematischen Stadtrundgang durch Weißenhorn ein. Orientierung gibt dabei das von der ÖDP angeregte Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept, das vom Stadtrat verabschiedet nun viele gute Lösungen und Möglichkeiten, die für eine gesunde zukünftige Entwicklung der Fuggerstadt sorgen können, anregt. Es ist für Kuderna und Hoffmann ein zentrales Ziel der nächsten Stadtratsperiode, das ISEK in konkrete Politik zu übersetzen. Der Stadtspaziergang führt vom Nepomuk-Brunnen zum Rössle-Areal und weiter zu Heimatmuseum, Schranne, Unterem Tor, zu den Schiller-Anlagen bis zum Bahnhof. Bei der Feuerwehr und dem Bauhof in der Illerberger Straße liegt der Endpunkt des Spaziergangs, der ca. 1 1/2 h bis max. 2 Stunden dauern wird. An den Stationen und auch auf dem Weg diskutieren die Teilnehmer verschiedene Aspekte einer wünschenswerten Entwicklung Weißenhorns


Die ÖDP Neu-Ulm verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen